Auslandssemester Mathematik

FB08 Auslandssemester

Wir empfehlen allen Studierenden, einen Auslandsaufenthalt im Rahmen Ihres Studiums zu absolvieren. Denn ein Semester oder akademisches Jahr „abroad“ ist nicht nur ein echtes „Plus“ im Lebenslauf - es bietet auch eine einzigartige Möglichkeit, viele interessante Erfahrungen zu machen und Bekanntschaften auf der ganzen Welt zu schließen. Sie werden sehen: Im Rahmen eins solchen Aufenthaltes wird sich Ihre Persönlichkeit festigen. Sie werden unabhängiger, flexibler und selbstbewusster werden, vielleicht sogar das eine oder andere Abenteuer erleben. Sie können andere Lehrmethoden erfahren und ggf. auch Kurse wählen, deren Inhalte an der Uni Mainz nicht angeboten werden. Durch das Beherrschen der Landessprache wird das Kennenlernen und Verstehen anderer Länder und Kulturen, geprägt von Verständnis und Toleranz, deutlich einfacher. Als Nebeneffekt haben Sie erhöhte Einstiegschancen in den Beruf, da in einer globalisierten Welt Mobilität, Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen immer wichtiger werden.Verpassen Sie diese Chance nicht!

In den Science-Studiengängen können Sie Ihr Auslandsstudium sowohl für die Bachelorphase (ab dem 3./4. Semester) als auch für die Masterphase planen. Im Education-Studiengang ist es günstig, ein Auslandsstudium für den Beginn der Masterphase einzuplanen, da in der Mathematik zu diesem Zeitpunkt eine gute fachliche Grundlage gelegt ist und die im Ausland erbrachten Leistungen flexibel in die Wahlveranstaltungen des M.Ed. in Mainz eingebracht werden können. Sofern Veranstaltungen aus dem Ausland nicht direkt übertragbar sind, können diese kombiniert und aufgeteilt werden, um möglichst alle Leistungen anerkennen zu können.

Die Planungen für ein Auslandsstudium müssen frühzeitig in Angriff genommen werden, bis zu 1 Jahr im Voraus. Einerseits gibt es durch Anmeldefristen, Stipendienangebote und verschobene Semestertermine im Ausland gewisse Vorlaufzeiten, andererseits ist es wichtig sich vorher gut zu informieren, entweder bei der zentralen Anlaufstelle am Fachbereich 08, bei der Studienfachberatung oder direkt bei den ERASMUS-Beauftragten. Interessant sind auch die Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschstudentinnen.

Das populärste EU-Förderprogramm ist ERASMUS, daneben existieren aber noch weitere Möglichkeiten, im Ausland zu studieren oder auch ein Praktikum zu absolvieren.

Weiterführende Links