So gelingt der Studienstart

Mit diesen Tipps kommen sie gut durchs erste Semester und weiter durchs ganze Studium

FB08 Helpdesk / Studienstart

Der Wechsel von der Schule zur Universität ist für alle angehenden Studierenden eine neue Erfahrung. Oft fällt dieser Übergang gar nicht so leicht wie gedacht. Früh Kontakte zu seinen Kommilitonen zu knüpfen ist wichtig, denn niemand hier weiß und kann von Anfang an schon alles. Ganz im Gegenteil: Schnell reift die Erkenntnis, dass alle in einem Boot sitzen und man sich am besten gegenseitig unterstützt und vernetzt.

Brückenkurse Mathematik

Die beste Möglichkeit, sich schon vor Beginn der ersten Vorlesung kennen zu lernen, sind die Brückenkurse Mathematik, die am Fachbereich 08 für alle Studiengänge angeboten werden. Die Brückenkurse beginnen traditionell drei Wochen vor Vorlesungsbeginn und sollten von jeder Studienanfängerin und jedem Studienanfänger besucht werden. Da die Brückenkurse immer von morgens bis mittags dauern, bleibt der Nachmittag bestimmt frei, oder? Nein, definitiv nicht. Denn hier bildet der Vorkurs der Fachschaft die obligatorische Ergänzung zu den Brückenkursen Mathematik. Neben der gemeinsamen Bearbeitung von Übungsaufgaben aus den Brückenkursen gibt es hier aber auch viel Freiraum, um sich näher kennen zu lernen.

Diese Brückenkurse Mathematik bieten wir am Fachbereich 08 regelmäßig an

Wer in den drei Wochen vor Vorlesungsbeginn nicht in Mainz sein kann, für den gibt es den Online-Brückenkurs OMB+. Hier kann man sich zumindest mit dem grundlegenden Mathe-Stoff auseinandersetzen. Allerdings ist das Arbeiten alleine meistens nicht so effektiv wie direkt im Hörsaal mit den Kommilitonen und mit der Betreuung durch die Fachschaft.

Einführungswoche

Um das eigene Studienfach und alle damit verbundenen Verbindlichkeiten zu verstehen, sollte man unbedingt die Einführungsveranstaltung seines Fachs (bzw. für die Lehrämtler: seiner Fächer) besuchen. In der letzten Woche vor den Ferien, der Einführungswoche, ist auf dem ganzen Campus schon was los und alle Institutionen wie die Bibliotheken, das Zentrum für Datenverarbeitung etc. stellen sich den Studienanfängern vor.

Diese Einführungsveranstaltungen bieten wir am Fachbereich 08 regelmäßig an

Die erste Vorlesung und Übung

Zum Beginn der ersten Vorlesung wird die Dozentin oder der Dozent Sie vermutlich in Mainz willkommen heißen und die Vorlesung vorstellen. Auch werden Sie spätestens dort erfahren, dass es begleitend zu jeder Vorlesung eine begleitende Übung gibt, die, wie der Name schon sagt, dem Üben des zuvor Erlernten dient. Die Übungen sollten Sie nicht unterschätzen! Denn das Lösen der Übungblätter ist die Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung. Tun Sie sich also selbst den Gefallen, und nehmen Sie die Übungsaufgaben ernst. Es ist zwar durchaus erlaubt, die Aufgaben in Zweier- oder Dreiergruppen zu lösen und sie dem Übungsleiter abzugeben, doch was nützt Ihnen die Prüfungszulassung, wenn Sie die Lösung selbst nicht verstanden haben?

Lernwerkstatt Mathematik

Eine gute Möglichkeit, sich intensiv mit dem Vorlesungsstoff und den Übungsblättern zu befassen, ist die Lernwerkstatt Mathematik, die allen Studierenden des Fachbereichs offen steht. Hier können Studienanfänger miteinander die Aufgaben lösen und sich gegenseitig dabei unterstützen, die Lösungswege zu verstehen. Ähnlich wie schon im Brückenkurs sind auch in der Lernwerkstatt immer Tutorinnen und Tutoren vor Ort, die weiterhelfen können, wenn ihr mal feststeckt.
www.studium.fb08.uni-mainz.de/helpdesk/lernwerkstatt

Zuhause lernen und vertiefen

Im Studium ist es natürlich unerlässlich, sich auch die Zeit zu nehmen, den Stoff nochmal in aller Ruhe durchzugehen und zu prüfen, ob man auch wirklich alles verstanden hat. Das "Selbststudium" zu organisieren gehört zu den wichtigsten Herausforderungen im Studium. Spätestens wenn es auf die Klausuren zugeht, werden Sie vermutlich feststellen, dass Sie viel zu wenig Zeit haben, um sich in aller Ruhe und ohne Stress auf die Prüfung vorzubereiten. Versuchen Sie also, sich möglichst früh anzutrainieren, das frisch Gelernte zu wiederholen. Das ist leichter gesagt als getan, denn die meiste Zeit werden Sie darauf verwenden, die aktuellen Übungsaufgaben bis zum Abgabetermin zu lösen. Versuchen Sie dennoch, sich feste Zeiträume in der Woche einzuplanen, in denen Sie den neuen Stoff noch einmal durchgehen. Schieben Sie das Lernen und Wiederholen nicht zu lange auf, denn irgendwann wird Ihnen der Berg unüberwindbar erscheinen.

Damit Sie frühzeitig wissen, was Sie in der Klausur erwarten könnte, sollten Sie sich einige "Altklausuren" ansehen (fragen Sie am besten bei der Fachschaft nach, wie sie an Altklausuren herankommen; Mathe-Klausuren finden Sie hier).

Wir wünschen allen Studienanfängerinnen und -anfängern einen guten Start und ein erfolgreiches Studium!