Brückenkurs Mathematik (für Biologie und Geowissenschaften)

WICHTIG: Der "Brückenkurs Mathematik" für Biologie und Geowissenschaften für das Wintersemester 2020/21 wird als Online-Veranstaltung stattfinden. Bei besonderem Interesse können Studienanfängerinnen und Studienanfänger in den Fächern Biologie und Geowissenschaften auch den Mathematischen Brückenkurs (A) belegen, dessen Vorlesungsteil online abgehalten wird, während der begleitende praktische Übungsteil als reguläre Präsenzveranstaltung durchgeführt wird (natürlich unter Einhaltung des geltenden Hygiene- und Abstandskonzepts).

 

Brückenkurs Mathematik (B) für Studienanfänger zur Vorbereitung auf die Vorlesung "Physik für Biologen und Geowissenschaftler"

Dieser Brückenkurs richtet sich in erster Linie an Studienanfängerinnen und Studienanfänger in den Fächern Biologie und Geowissenschaften. Für Studienanfängerinnen und Studienanfänger in den Fächern Physik und Chemie wird parallel ein eigener Brückenkurs (Kurs A) angeboten. Mathematisch besonders interessierten Biologen/-innen und Geowissenschaftlern/-innen ist jedoch die Teilnahme am Kurs A selbstverständlich freigestellt.

Der Brückenkurs Mathematik für Biologie und Geowissenschaften (ehem. "Vorkurs Mathematik") ist eine dreiwöchige Lehrveranstaltung, die immer drei Wochen vor Beginn der Vorlesungszeit startet. Der Brückenkurs beginnt morgens mit einer Vorlesung und endet am Nachmittag mit gemeinsamen Übungen, um das erlernte Wissen zu festigen.

Der Brückenkurs Mathematik ist eine zwar nicht obligatorische, aber dennoch sehr wichtige Dienstleistung der Mainzer Physikinstitute für Studienanfänger(innen). Die Teilnahme am Brückenkurs wird allen Studienanfängern nachdrücklich empfohlen. Nach unserer langjährigen Erfahrung verfügen Studienanfänger, die unterschiedliche Schulen besucht haben, oft über ein recht unterschiedliches mathematisches Wissen. Außerdem erreicht das Mathematikwissen von Abiturienten häufig nicht das für die Anfängervorlesungen in der Physik benötigte Niveau. Aus diesen Gründen wird in Mainz und an vielen anderen Universitäten vor Semesterbeginn ein mathematischer Vor- oder Brückenkurs angeboten, der zum Ziel hat, die schulbedingten mathematischen Wissensunterschiede auszugleichen und Lücken zu schließen. Hierbei werden die mathematischen Methoden, die der Dozent vormittags in den Vorlesungen behandelt, nachmittags bei Übungen in kleineren Gruppen auf konkrete Probleme angewandt, damit die entsprechenden Rechenfertigkeiten auch eingeübt werden können.

Die Praxis zeigt, dass dieser Brückenkurs nicht nur nützlich, sondern für einen guten Studienstart essenziell wichtig ist. Sie werden im Brückenkurs nicht nur den mathematischen Schulstoff auffrischen und neue vorlesungsrelevante Mathematik lernen, sondern auch wichtige soziale Kontakte knüpfen (zu Kommilitonen, zu Übungsassistenten, zu Dozenten ...), in Begleitveranstaltungen Studieninformationen erhalten und sich mit dem Campusleben vertraut machen können. Mit dem regulären Beginn der Anfängervorlesungen werden die Lehrenden der Physik vom ersten Tag davon ausgehen, dass alle ihre Zuhörerinnen und Zuhörer das mathematische Endniveau des Brückenkurses erreicht haben.

 

Termine im Wintersemester 2020/21

Montag, 12. Oktober bis Freitag, 30. Oktober 2020

  • Zeit: Die Vorlesung findet am Vormittag (jeweils 9-13 Uhr) online statt. Die Übungen finden am Nachmittag (jeweils 14-18 Uhr) ebenfalls online statt.
  • Dozent: Prof. Dr. Stefan Weinzierl

Folgende Themen erwarten Sie:

  1. Mengen und Zahlen
  2. Folgen und Reihen
  3. Funktionen und ihre Ableitungen
  4. Integration und Integrale
  5. Vektoren und Matrizen
  6. Funktionen mehrerer Veränderlicher
  7. Statistik und Messfehler
  8. Differentialgleichungen

Anmeldung

Eine Anmeldung zum Brückenkurs ist nicht notwendig. Der Einstieg ist auch für Nachzügler jederzeit möglich.