Internationale Studierende nach Mainz

Staudingerweg Straßenschild

Sie möchten aus dem Ausland nach Mainz kommen und hier Mathematik, Meteorologie, Informatik oder Physik studieren oder in einem dieser Fächer promovieren? Wir freuen uns auf Sie!

Was möchten Sie an der Uni Mainz machen? Hier finden Sie die Informationen speziell für:

 

  • Austauschstudierende: Sie studieren bereits Mathematik, Physik, Informatik oder Meteorologie an einer Hochschule außerhalb von Deutschland und möchten die Johannes Gutenberg-Universität als Austauschstudent besuchen.
  • Internationale Studierende: Sie möchten Ihr komplettes Bachelor- und/ oder Master-Studium in Mainz absolvieren, haben aber bislang eine Schule oder Hochschule außerhalb von Deutschland besucht.
  • Internationale Doktoranden: Sie möchten gerne in Mainz promovieren und haben einen Hochschulabschluss außerhalb von Deutschland erworben.

 

Allgemeine Informationen zum Studieren und Leben in Mainz finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

 

+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++

Hier finden Sie Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen, Ausschreibungen u. ä.

    • Internationales Text Café: Studierende helfen ausländischen Studierenden beim Verfassen akademischer Texte und Referate, Korrektur von Hausarbeiten, Verständnisfragen wissenschaftlicher Texte oder der Gestaltung von E-Mails. Termine und Ort auf den Seiten des AusländerInnen Referats des AStA.

+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++Aktuell+++

 

Wichtig zu wissen+++Wichtig zu wissen+++Wichtig zu wissen+++Wichtig zu

Studiengebühren: Die Uni Mainz verlangt - wie die meisten staatlichen Hochschulen in Deutschland - keine allgemeinen Studiengebühren, sondern wird vom Bundesland Rheinland-Pfalz finanziert. Nur in wenigen Ausnahmefällen werden Studiengebühren fällig. Mit dem Semesterbeitrag in Höhe von ca. 280 € (Stand: Wintersemester 2014/ 2015) werden u. a. die studentische Selbstverwaltung und das Semesterticket finanziert und das Mensaessen für Studierende subventioniert. Mehr zu Thema finden Sie hier.

Semesterzeiten: Die Vorlesungen beginnen an der Uni Mainz im Wintersemester Mitte Oktober und gehen bis Mitte Februar. Im Sommersemester beginnen die Vorlesungen Mitte April und enden Mitte Juli. Wenn Sie es genauer wissen möchten, lesen Sie bitte hier nach.

Jobben: Auch als Nicht-EU-Bürger dürfen Sie während Ihres Studiums in Mainz in begrenztem Umfang arbeiten. Studierende können im Allgemeinen 120 ganze Tage bzw. 240 halbe Tage pro Jahr arbeiten - für Teilnehmer eines Sprachkurses oder des Studienkollegs gelten andere Regelungen. Wenn Sie Ihr Studium in Mainz erfolgreich abgeschlossen haben und gerne in Deutschland bleiben möchten, können Sie bis zu 18 Monaten nach einen passenden Job in Deutschland suchen. Während der Suche dürfen Sie sogar uneingeschränkt arbeiten. Die Details finden Sie im Infoblatt des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD).

Unterrichtssprache: Die Unterrichtssprache für Lehrveranstaltungen in den Fächern Mathematik, Meteorologie, Informatik und Physik ist im Allgemeinen Deutsch. Ausgewählte Veranstaltungen finden auf Englisch statt. Bei weiteren Veranstaltungen ist es nach Rücksprache mit dem Dozenten bzw. der Dozentin möglich, auf Englisch zu wechseln. Generell können Hausaufgaben, Seminar- oder Abschlussarbeiten, Klausuren und Referate auf Englisch eingereicht, geschrieben bzw. gehalten werden. Übungsblätter und Klausuren können auf Wunsch auch auf Englisch gestellt werden. Eine kurze Rücksprache mit dem jeweiligen Dozenten bzw. der jeweiligen Dozentin ist jedoch zu empfehlen. Am Internationalen Studien- und Sprachenkolleg der Uni Mainz finden jedes Semester Deutschkurse statt.

 

Was die Uni Mainz sonst noch bietet...

WohnheimplätzeWohnheimplätze: Als einziges deutsches Studierendenwerk kann das Studierendenwerk Mainz allen Austauschstudierenden, internationalen Studierenden und eingeschriebenen Doktoranden, die sich bis zum 15.7. eines Jahres für das folgende Wintersemester bzw. zum 15.1. eines Jahres für das folgende Sommersemester anmelden, einen Wohnheimplatz garantieren. Das heißt aber nicht, dass Sie nach diesem Datum leer ausgehen - in der Regel sind auch danach noch Wohnheimplätze verfügbar! Hier geht's zu den Informationen des Studierendenwerks zu Wohnheimplätzen.

Semesterticket

 

Semesterticket: In dem von allen Studierenden und eingeschriebenen Doktoranden zu zahlenden Semesterbeitrag ist das Semesterticket enthalten. Dieses ist ein Fahrschein für den öffentlichen Personennahverkehr. Es gilt in den Mainzer und Wiesbadener Stadtbussen und Stadtbahnen (MVG) sowie im gesamten Liniennetz des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) und des Rhein-Nahe-Nahver­kehrs­verbundes (RNN). Weitere Informationen zum Semesterticket.

 

MensaMensa: In der Mensa und den Cafeterien auf dem Campus erhalten Studierende und eingeschriebene Doktoranden dank ihres Semesterbeitrags die Mahlzeiten zu reduzierten Preisen. Schauen Sie sich direkt die Speisepläne an.

 

 

ErstausstattungssetErstausstattungsset: Wenn Sie in einem Wohnheim des Studierendenwerk Mainz wohnen, können Sie für 40 € ein Erstaustattungsset für ihr Zimmer erwerben. So haben Sie gleich bei Ankunft Bettzeug, Handtücher aber auch einen Topf, Besteck und vieles mehr. Hier geht's zum SIS-Paket.

 

 

Social Life an der JGUSocial Life: Hier haben Sie die Qual der Wahl: Im Hochschulsport eine von mehr als 70 verschiedenen Sportarten ausprobieren? Sich in einer der zahlreichen Studigruppen politisch, gesellschaftlich, kulturell oder international engagieren? Im Veranstaltungskalender der Uni Mainz stöbern? Im Programm "Fremde werden Freunde" den Alltag von Mainzern kennen lernen? Oder doch lieber mit einem ToM-Buddy (Tutor of Mainz) Uni, Mainz und Nachtleben entdecken?

 

Leben in Mainz

Johannes Gutenberg am DomMainz ist mit ca. 200.000 Einwohnern eine schöne Stadt, um dort zu leben und zu arbeiten. Als Landeshauptstadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und in direkter Nachbarschaft zur Metropolregion Rhein-Main bietet Mainz kulturelle Vielfalt, zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, gute Einkaufsgelegenheiten und schöne Ausflugsziele in der Umgebung. Schauen Sie doch mal hier:

 

Die offizielle Seite der Stadt Mainz bietet auch was speziell für Zahlenliebhaber mit Mainz in Zahlen und Fotofreunde mit Bildergalerien und Imagebroschüre.

Die Tourismuszentrale Mainz pflegt ebenfalls ein großes Internetangebot, z. B. den Überblick über Restaurants, Bistros und Cafés in der Broschüre "Ausgehen in Mainz".

Mainz ist außerdem eine der Great Wine Capitals - neben Städten wie San Francisco, Florenz, Bordeaux und Porto.

Gleich nördlich von Mainz beginnt das UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal mit seinen wunderschönen Schlössern und Burgen.

Mainz liegt in direkter Nachbarschaft zur Metropolregion Rhein-Main, die Städte wie Frankfurt am Main und Wiesbaden umfasst.

Foto © Landeshauptstadt Mainz