Master of Science Physik

Die zweijährige Masterausbildung ist stark an der Forschung im „Grenzbereich des Wissens“ orientiert und legt Wert auf praktisches Training. Das Angebot der Physik in Mainz umfasst folgende Themenbereiche, an denen viele unserer Forschergruppen mit eigenen Schwerpunkten beteiligt sind:

  • Quanten- und Atomphysik
  • Hadronen- und Kernphysik
  • Teilchen- und Astroteilchenphysik
  • Physik der kondensierten Materie

Im ersten Jahr des Masterstudiums können Sie aus einer Fülle von Veranstaltungen wählen, sowohl im theoretischen wie im experimentellen Bereich. Unser Ziel ist eine hohe Flexibilität im Masterstudium – Sie bestimmen den Fokus Ihres Studienprogramms. Das zweite Jahr des Masterstudiums ist für ein umfangreiches Forschungsprojekt reserviert, das mit der Masterarbeit abschließt. Erst zu diesem Zeitpunkt müssen Sie Ihre Forschungsrichtung zusammen mit der Betreuerin oder dem Betreuer Ihrer Wahl festlegen. Dabei ist es sehr nützlich, aber nicht Voraussetzung, wenn das Thema mit der Wahl Ihrer Spezialisierungsvorlesungen übereinstimmt.

Im Verlauf des Masterprojekts werden Sie in eine der über 50 verschiedenen wissenschaftlichen Arbeitsgruppen integriert und arbeiten an der vorderen Front der Wissenschaft. Dabei können Ihnen Forschungsaufenthalte an führenden internationalen Forschungseinrichtungen oder in auswärtigen universitären Laboren ermöglicht werden. In Ihrer Forschungstätigkeit arbeiten Sie mit hochmodernen Geräten und im Austausch mit anderen Wissenschaftlern auf Ihrem Feld. Beraten und unterstützt werden Sie durch Ihre Betreuerin oder Ihren Betreuer und durch erfahrene Mitglieder der Forschungsgruppe. Neben wichtigen technischen Fertigkeiten erwerben Sie Soft-Skills wie Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und Problemlösungsfähigkeiten, sowie Schreib- und Vortragstechniken.

Seit dem Beginn des Wintersemesters 2016/2017 handelt es sich beim Master of Science Physik um einen rein englischsprachigen Studiengang. Im Regelfall reicht hierzu das deutsche Abiturzeugnis aus, sofern Englisch bis zum Ende der vorletzten Jahrgangsstufe (Jahrgangsstufe 11 bei G8-Abitur, sonst Jahrgangsstufe 12) durchgängig belegt und mit mindestens ausreichenden Leistungen abgeschlossen wurde.

Zur Bewerbung