Aufbau des Studiums – Bachelor of Science Meteorologie

Der Studiengang "Bachelor of Science Meteorologie" umfasst insgesamt sechs Semester (Regelstudienzeit) und gliedert sich in zwei Phasen: das Grundstudium und das Hauptstudium.

Die ersten drei Semester vermitteln die essentiellen Grundlagen der Mathematik und Physik. Darauf aufbauend erhalten die Studierenden im vierten bis sechsten Semester eine Grundausbildung in theoretischer und experimenteller Meteorologie, die durch eine breite Wahlmöglichkeit des Nebenfachs ergänzt wird. Im vierten bzw. fünften Semester findet ein meteorologisches Berufspraktikum statt, das meteorologische Seminar dient im fünften Semester der Vorbereitung auf die Bachelorarbeit. Die Bachelorarbeit und die mündliche Abschlussprüfung sind für das sechste Semester vorgesehen.

Grundstudium

1. - 3. Semester

  • Grundlagen der Mathematik (Vorlesungen und Übungen)
  • Grundlagen der Experimentalphysik und der Theoretischen Physik, Mathematische Rechenmethoden (Vorlesungen und Übungen)

Hauptstudium

4. - 6. Semester

  • Vermittlung der fachspezifischen Grund- und Spezialkenntnisse auf dem Gebiet der experimentellen und theoretischen Meteorologie (Vorlesungen, Übungen und Praktika)
  • Themengebiete: thermodynamischen Methoden, Strömungsmechanik, Datenanalyse, Statistik, Wettervorhersage sowie anwendungsorientierte Programmierung und Numerik
  • meteorologisches Berufspraktikum
  • meteorologisches Seminar, Bachelorarbeit und mündliche Prüfung

Detaillierte Informationen zu den Modulen und Kursen sind in der jeweiligen Prüfungsordnung und im Modulhandbuch enthalten. Alle Dokumente sind für Sie im Downloadcenter Meteorologie verfügbar.