Lehramt Informatik (Bachelor und Master of Education)

Es gibt kaum eine berufliche Tätigkeit, bei der man so weit in die Zukunft hinein wirken kann wie als Lehrer oder Lehrerin. Die Schülerinnen und Schüler von heute werden die Welt in den nächsten 70 bis 80 Jahren gestalten. Fachliche Sicherheit, aber auch die Fähigkeit, mit Schülerinnen und Schülern auf überzeugende Weise zu kommunizieren und Konflikte schnell und souverän zu lösen, sowie eine psychische Belastbarkeit sind das A und O.

Informatik ist sicherlich zurzeit und auch in Zukunft das Fach mit dem größten Bedarf an Fachlehrern, gefolgt von den Fächern Physik und Mathematik.  Im Lehramtsstudium studieren Sie zwei Fachwissenschaften (das Fach Informatik ist zurzeit nur mit Mathematik und Physik zu kombinieren) und das Fach Bildungswissenschaften im Rahmen des Bachelor of Education-Studiengangs, anschließend schließen Sie die universitäre Ausbildung mit dem Master of Education-Studiengang ab. Danach leisten Sie an einer Schule einen Vorbereitungsdienst, das sogenannte Referendariat.

Das Studium der Informatik zeichnet sich in Mainz durch einen hohen Praxisbezug aus. So werden Praktika an Schulen und Besuche von Schulklassen in Lehrveranstaltungen integriert, praxisnahe fachdidaktische Module neben den Fachdidaktikern auch von ausgewählten Gymnasiallehrern und Studienseminarleitern unterrichtet und innovative Lehrveranstaltungsformate angeboten.

Das Lehramtsstudium basiert auf einer fundierten Informatikausbildung, die gemeinsam mit den Studierenden des Bachelor of Science Informatik beginnt und – darauf aufbauend – durch speziell auf das Lehramt ausgerichteten Lehrveranstaltungen erweitert wird. Ein Wechsel zwischen den Studiengängen Bachelor of Science Informatik und Lehramt Informatik ist nach den ersten Semestern problemlos möglich. Ein großer Vorteil der auf das Lehramt ausgerichteten Lehrveranstaltungen ist ein besonders gutes Betreuungsverhältnis. Neben einer praxisnahen Didaktik der Informatik geben die breiter angelegten Bildungswissenschaften wichtige Impulse für die spätere Lehrtätigkeit. Eine unkomplizierte Anerkennungspraxis erleichtert den Wechsel von anderen Universitäten nach Mainz und das Einbringen von Leistungen aus dem Ausland.

Das Studium unterteilt sich in den 6-semestrigen Bachelorstudiengang und den sich anschließenden 4-semestrigen Masterstudiengang. An der JGU besteht außerdem die Möglichkeit, Informatik als drittes Fach im Rahmen eines Zertifikatsstudiengangs zu studieren. In diesem Studiengang besteht keine "Kopplungspflicht" zu den Fächern Mathematik bzw. Physik.

Hier finden Sie weitere Infos zur Bewerbung für die Studiengänge

Online-Studienwahl-Assistent starten!