Aufbau des Studiums – Bachelor of Education Informatik

Der Lehramtsstudiengang "Bachelor of Education Informatik" setzt sich zusammen aus dem Fach Informatik und einer weiteren Fachwissenschaft, die Mathematik oder Physik sein muss. Zusätzlich hinzu kommt neben den jeweils facheigenen Didaktiken das Fach Bildungswissenschaften. Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Während der ersten drei Semester werden die grundlegenden Inhalte der Informatik erlernt (Grundstudium). Die entsprechenden Module sind in der Prüfungsordnung bzw. im Modulhandbuch festgelegt. Im vierten bis sechsten Semester erfolgt eine Vertiefung der Grundlagen (Hauptstudium). Zum Hauptstudium gehören außerdem ein Hauptseminar in der Fachdidaktik, sowie ein Programmier-Praktikum. Sofern gewünscht kann die Bachelorarbeit in Informatik geschrieben werden.

Grundstudium

1. - 3. Semester

  • Erlernen der theoretischen und technischen Grundlagen (Vorlesungen und Übungen)
  • Erlernen von methodischen Grundlagen der Programmierung und der gängigen Programmiersprachen (Vorlesungen und Übungen)

Hauptstudium

4. - 6. Semester

  • Vertiefung der erlernten Grundlagen (Vorlesungen, Übungen und Seminar)
  • Kommunikationsnetze und IT-Sicherheit
  • Programmierpraktikum
  • Bachelorarbeit (optional)
  • Schulpraktikum und Fachdidaktik

Detaillierte Informationen zu den Modulen und Kursen sind in der jeweiligen Prüfungsordnung und im Modulhandbuch enthalten. Alle Dokumente sind für Sie im Downloadcenter Informatik verfügbar.